Welche Art von Daten sollte ein Unternehmen unbedingt schützen oder gar nicht erst speichern? - Actonic GmbH
Jetzt Atlassian Wissens-Champion werden

Welche Art von Daten sollte ein Unternehmen unbedingt schützen oder gar nicht erst speichern?

Um den Datenschutz in Ihrem Unternehmen so einfach wie möglich zu machen, sollten Sie sich und Ihre Mitarbeitenden etwas mehr mit dem Thema vertraut machen und klären, welche Daten schützenswert sind oder welche man am besten gar nicht speichert, um sie vor Missbrauch zu schützen.

Diese Daten sind absolut schützenswert

Ein Unternehmen sollte unbedingt alle sensiblen und vertraulichen Daten schützen, wie zum Beispiel:

  • Persönlich identifizierbare Informationen (PII) von Kunden und Mitarbeitenden
    • Name, Adresse, E-Mail, Sozialversicherungsnummer, Geburtsdatum usw.
    • Auch Verträge, NDAs, Zahlungsdetails und sonstige Bedingungen zählen darunter
  • Finanzinformationen
    • Bankkontonummern, Umsatzzahlen, Gewinne, Aktieninformationen, Kreditkartennummern und Zahlungsinformationen
  • Gesundheitsinformationen nach HIPAA
    • Name, Adresse, Geburts- und Sterbedaten, Sozialversicherungsnummern, Rezepte, ärztliche Verordnungen
    • Sowie IP-Adressen, Versicherungsinformationen, biometrische Identifikatoren, Fotos und Zahlungsinformationen
  • Geistiges Eigentum
    • Patente, Marken, Konzepte
  • Geschäftsgeheimnisse
    • Rezepte, Softwarecode, Preisinformationen, Spezifikationen oder auch Kundenlisten

Diese Daten sollten Sie gar nicht speichern

Zusätzlich gibt es bestimmte Arten von Daten, die ein Unternehmen gar nicht erst speichern sollte, um nicht in die Bredouille zu geraten:

  • Passwörter und Authentifizierungsinformationen im Klartext. Diese sollten immer verschlüsselt werden.
  • Daten, welche nicht relevant für die Geschäftstätigkeit oder -zwecke sind. Denken Sie an die Speicherbegrenzung.
  • Daten, die auf illegale oder unethische Weise erlangt wurden, wie Hacking oder Phishing.
  • Daten, welche gegen Datenschutz- oder Menschenrechtsvorschriften verstoßen, wie ethnische Informationen, politische oder religiöse Überzeugungen und sexuelle Orientierung.

Fazit

Wenn Sie als Unternehmen die Wichtigkeit des Datenschutzes bewerten müssen, achten Sie immer auch auf die Sensibilität der Daten. Der Datenschutz-Compliance-Service von Actonic unterstützt Sie gerne.


Entdecken Sie unsere Apps für Jira und Confluence