Was ist Performance-Benchmarking? - Actonic GmbH
Jetzt Atlassian Wissens-Champion werden

Was ist Performance-Benchmarking?

Beim Performance-Benchmarking werden die Leistungskennzahlen, Praktiken und Prozesse eines Unternehmens mit denen von Branchenkollegen oder Best-in-Class-Unternehmen verglichen. Ziel ist es, verbesserungswürdige Bereiche zu ermitteln, Leistungsziele festzulegen und organisatorische Spitzenleistungen zu fördern. Performance-Benchmarking umfasst auch die Bewertung verschiedener Aspekte der Arbeitsabläufe einer Organisation, wie Effizienz, Effektivität, Qualität und Produktivität, die dann mit festgelegten Benchmarks oder Branchenstandards verglichen werden.

Verschiedene Arten des Performance-Benchmarking

Benchmarking ist nicht gleich Benchmarking. Es gibt verschiedene Arten, die sich auf unterschiedliche Aspekte eines Unternehmens beziehen:

  • Wettbewerbs-Benchmarking: Unternehmen analysieren ihre Leistung im Vergleich zu direkten Konkurrenten oder führenden Unternehmen ihrer Branche. Diese Art von Benchmarking bietet Einblicke in die Marktpositionierung, Stärken, Schwächen und Möglichkeiten, wettbewerbsfähig zu bleiben.
  • Internes Benchmarking: Bei dieser Art von Benchmarking vergleichen Unternehmen ihre aktuelle Leistung mit Daten aus der Vergangenheit. Dies hilft bei der Verfolgung von Fortschritten, der Festlegung von Verbesserungszielen und der Aufrechterhaltung eines konstanten Wachstums.
  • Finanzielles Benchmarking: Bei dieser Art von Benchmarking vergleichen Unternehmen ihre Finanzkennzahlen, wie z. B. Einnahmen, Ausgaben und Rentabilität, mit denen von Branchenkollegen oder Wettbewerbern. Es hilft bei der Finanzplanung und Leistungsbewertung.
  • Prozess-Benchmarking: Es konzentriert sich auf bestimmte Prozesse oder Abläufe innerhalb einer Organisation. Durch den Vergleich dieser Prozesse mit denen von Spitzenunternehmen können Unternehmen ihre Arbeitsabläufe optimieren und die Effizienz steigern.
  • Funktionales Benchmarking: Organisationen vergleichen spezifische Funktionen oder Prozesse mit denen anderer Organisationen, auch wenn diese aus unterschiedlichen Branchen stammen. Es bietet die Möglichkeit, bewährte Verfahren aus anderen Branchen zu übernehmen und Innovationen voranzutreiben.

Performance-Benchmarking Prozess

Um mit Performance-Benchmarking eine langfristige Lösung für Ihr Unternehmen zu etablieren, erläutern wir Ihnen nun die einzelnen Schritte.

  1. Planung
    • Kennen und bestimmen Sie Ihre KPIs und machen Sie sich klar, was genau Sie analysieren möchten und welche Wettbewerber Sie wirklich vergleichen wollen.
  2. Datenerhebung
    • Sprechen Sie mit Mitarbeitenden, Kunden und anderen Anspruchsgruppen und sammeln Sie weitere Daten, die Ihnen wichtige Erkenntnisse liefern können. Sammeln Sie gleichzeitig Daten darüber, wie vergleichbare Unternehmen oder Branchenführer bei denselben Kennzahlen abschneiden.
  3. Analyse
    • Analysieren Sie die Daten, um Lücken und Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln. Führen Sie auf der Grundlage der aus der Analyse gewonnenen Erkenntnisse Änderungen, Strategien oder bewährte Verfahren ein.
  4. Aktion
    • Jetzt ist es Zeit für die praktische Umsetzung: Entwickeln Sie umsetzbare Ziele für Ihr Unternehmen und Ihre Stakeholder. Stellen Sie sicher, dass Sie die Erfolgskriterien klar definieren. Dies geschieht am besten durch die Verwendung von SMART-Zielsetzungsmethoden.
  5. Überwachen und verbessern
    • Überwachen Sie die Leistung Ihres Unternehmens kontinuierlich anhand der Benchmarks. Nehmen Sie bei Bedarf Anpassungen vor, um Ihre Ziele zur Leistungssteigerung zu erreichen. Benchmarking ist ein fortlaufender Prozess.

Vorteile des Performance-Benchmarking

Man kann nicht verbessern, was man nicht misst. Aus diesem Grund bietet Performance-Benchmarking Unternehmen mehrere wichtige Vorteile.

In erster Linie führt es zu einer verbesserten Leistung in den verschiedenen Bereichen eines Unternehmens. Durch die Analyse und den Vergleich von Prozessen, Abläufen und der Gesamtleistung mit Branchenführern oder Konkurrenten können Unternehmen Bereiche identifizieren, die einer Verbesserung bedürfen.

Darüber hinaus erleichtert Performance-Benchmarking eine fundierte Entscheidungsfindung. Unternehmen erhalten Zugang zu datengestützten Erkenntnissen, die es ihnen ermöglichen, Prioritäten für Initiativen zu setzen, Ressourcen effizient zuzuweisen und erreichbare Leistungsziele zu setzen. Dieser datengestützte Ansatz reduziert das Rätselraten und führt zu einer effektiveren strategischen Planung.

Ein weiterer bemerkenswerter Vorteil ist die gesteigerte Produktivität. Durch die Identifizierung von Ineffizienzen und die Einführung von Best Practices können Unternehmen ihre Prozesse rationalisieren, Verschwendung reduzieren und die Produktivität steigern. Diese Verbesserungen führen häufig zu Kosteneinsparungen und einer effizienteren Nutzung der Ressourcen.

Und schließlich fördert Performance-Benchmarking eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung. Es ermutigt die Unternehmen, ständig nach Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer Leistung zu suchen, damit sie in einem sich schnell verändernden Geschäftsumfeld wettbewerbsfähig und anpassungsfähig bleiben.


Entdecken Sie unsere Apps für Jira und Confluence